Gelebte Inklusion für Berlin

In Berlin leben rund 350.000 Menschen mit einer Behinderung. Ich möchte ihre Teilhabe in allen Lebensbereichen stärken und mit dafür sorgen, dass Inklusion in Berlin gelebt wird. Unter Einbeziehung der Betroffenen wirke ich darauf hin, dass Barrieren im öffentlichen Raum schnell abgebaut werden. Auch das Netz des öffentlichen Nahverkehrs soll nach und nach barrierefrei werden, zum Beispiel mit sprechenden Bussen und Bahnen. Es sollen genügend Taxen zur Verfügung stehen, die auch mit Rollstuhl nutzbar sind (Inklusionstaxi). Und ich werde mich dafür einsetzen, dass es mehr barrierefreie öffentliche Toiletten gibt.

Gemeinsam mit der rot-rot-grünen Koalition werde ich das Landes-Gleichberechtigungsgesetz weiterentwickeln und die Ergebnisse des Normenkontrollverfahrens zur UN-Behindertenrechtskonvention umsetzen. Das inklusive Wahlrecht ist ein wichtiger Bestandteil. Taubblindheit erkennen wir als eigenständige Behinderung an.

(CC) Brian Solis.

Für Kinder und Jugendliche mit Behinderung verfolgen wir die Entwicklung hin zum inklusiven Schulsystem. Wir wollen mehr Menschen mit Behinderung ermöglichen, eine betriebliche Berufsausbildung zu machen und aus den Werkstätten in den ersten Arbeitsmarkt einzusteigen. Gleichzeitig sollen Integrationsbetriebe und Integrationsfachdienste stärker gefördert werden.

Geflüchtete Menschen mit Behinderung und behinderte Menschen mit sogenanntem Migrationshintergrund haben besondere Bedarfe, die ich berücksichtigen will. Entsprechende Angebote gibt es bereits, sie müssen aber noch bekannter werden. Mein Ziel ist eine inklusive Gesellschaft, in der Menschen mit Behinderung die Unterstützung erhalten, die sie brauchen, und selbstbestimmt leben können.

Klimaschutz oder voller Kühlschrank? Klimagerechtigkeit und Teilhabe als soziale Frage unserer Zeit.

Im Rahmen der Klimakonferenz Berlin for Future: Wie gelingt radikal-vernünftiger Klimaschutz der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen im Abgeordnetenhaus am 22.1.2021 habe ich in Zusammenarbeit mit meiner Kollegin Eva Marie Plonske, Sprecherin für Wissenschaft und Forschung den Workshop zum Thema Klimagerechtigkeit und sozialer Teilhabe organisiert und moderiert.

Weiterlesen »

Webinar: Triage in Zeiten von Inklusion

Die Corona Pandemie hat das Leben aller Menschen massiv verändert. Um Menschenleben zu retten und besonders gefährdete Gruppen wie Menschen mit Vorerkrankungen oder ältere Menschen zu schützen, mussten wir unser…

Weiterlesen »

Erstes Berliner Behindertenparlament geht online

Für mich ist es ein zentrales Anliegen, Inklusion – gesellschaftliche, berufliche als auch politische Teilhabe – insbesondere auch für Menschen mit Behinderung voranzubringen. Gerade für Menschen mit sogenannter Einwanderungsgeschichte –…

Weiterlesen »